< Die neue Baureihe 6.4 von DEUTZ-FAHR - 6130.4 / 6140.4 / 6150.4
10.11.2022

Neue Serie 6 Powershift/RCshift: Totale Effizienz.


Acht neue Modelle bereichern die Produktfamilie der DEUTZ-FAHR Serie 6. Alle Traktoren können mit dem klassischen Lastschaltgetriebe oder der vollautomatischen RCshift-Variante ausgestattet werden. Mit den neuen Modellen positioniert sich DEUTZ-FAHR hervorragend auf dem Markt der Powershift-Traktoren zwischen 160 und 230 PS, welcher rund 35%-40% des Gesamtmarkts in Europa ausmacht. Die im DEUTZ-FAHR LAND in Lauingen entwickelten und produzierten neuen Modelle bieten nun bis zu 8 % mehr Drehmoment und neue, größere Kraftstofftanks. Dank neuer Optionen für die MaxiVision-Kabine bieten sie außerdem höheren Fahrkomfort und punkten zudem mit niedrigeren Wartungskosten, da das Ölwechselintervall auf 1000 Betriebsstunden (oder 2 Jahre) ausgedehnt wurde.

Zwei 4-Zylinder-Modelle überzeugen nicht nur mit einem kurzen Radstand und folglich einer ausgezeichneten Wendigkeit, sondern auch mit ihrer Leistungsstärke von bis zu 171 PS. Überarbeitete DEUTZ TCD-Motoren findet man bei den 6-Zylinder-Modellen 6160–6230. Sie erreichen nun bis zu 192 PS bei den Traktoren mit mittlerem Radstand (6160–6190) und sogar bis zu 230 PS bei den Modellen mit langem Radstand (6210–6230).  

Die Deutz TCD 6.1-Motoren garantieren höhere Leistungen und spürbare Verbesserungen sowohl bei der Drehmomentkurve als auch der Flexibilität. Da das maximale Drehmoment bereits fast vollständig bei nur 1000 U/min zur Verfügung steht, können diese Traktoren die meisten Aufgaben problemlos im niedrigen Motordrehzahlbereich bewältigen. In Kombination mit den zwei Getriebevarianten geht außerdem der Kraftstoffverbrauch deutlich zurück.

Das bewährte, effiziente und einfach gestaltete Lastschaltgetriebe ermöglicht 30 Vorwärts- und 15 Rückwärtsgänge. Mit dem optionalen Kriechgetriebe erhöht sich die verfügbare Gesamtgangzahl auf 54 + 27. Komplett neu ist auch die optionale APS-Funktion (Automatic Power Shift). Dabei unterstützt die elektronische Steuereinheit beim Anwählen und automatischen Schalten der Lastschaltstufen innerhalb der jeweiligen Ganggruppe.

Auf der anderen Seite steht das vollautomatische RCshift-Getriebe. Fünf automatische Gruppen und sechs Powershift-Stufen sorgen für reibungsloses Schalten vom niedrigsten bis in den höchsten Gang. Durch das RCshift-Getriebe kann der Traktor auf der Straße eine Geschwindigkeit von 40 km/h bei nur 1158 U/min bzw. 50 km/h bei lediglich 1447 U/min erreichen (die Motordrehzahl variiert je nach Reifen und Modell). Alle Gänge lassen sich ohne Betätigung des Kupplungspedals einlegen und dank Stop&Go-Funktion kann das Getriebe ohne Kupplung angehalten und wieder gestartet werden.  

Erstmals bietet DEUTZ-FAHR die MaxiVision-Kabine in drei Ausführungen an, damit Kunden genau das Level an Komfort und Ausstattung bekommen, das sie brauchen. Die Basisversion bietet zwei oder vier mechanische Zusatzsteuerventilen am Heck und ist entweder mit Powershift- oder RCshift-Getriebe kombinierbar. So gelingt eine äußerst unkomplizierte Gestaltung Ihres Arbeitsplatzes. MaxiVision+ steht hingegen für die neu entwickelte, gemischte Konfiguration mit zwei mechanischen und zwei elektrohydraulischen Hecksteuerventilen. Sie bringt Komfort und Einfachheit in eine perfekte Balance und ist ebenfalls für Lastschalt- und RCshift-Getriebe ausgelegt. Schließlich genießen Sie mit der MaxiVisionPRO-Kabinenausstattung die Vorteile vollelektrischer Steuerventile, sowie den optionalen iMonitor mit 12 Zoll, der sich auf der MaxCom-Armlehne befindet und Zusatzfunktionen wie ISOBUS und Spurführung ermöglicht. MaxiVisionPRO ist nur in Kombination mit dem RCshift-Getriebe erhältlich.  

Alle MaxiVision-Kabinen können mit den neuen, um 65 % größeren XLarge Vision-Rückspiegeln, einer aufklappbaren Frontscheibe, mehreren Smartphone- und Tablet-Haltern, einer tragbaren Kühlbox sowie dem revolutionären Premium-Soundsystem 4.1 ausgestattet werden.  

Angefangen bei einem Open-Center-System mit einer neu entwickelten 84 l/min - Pumpe können die Traktoren optional mit Load-Sensing-Systeme mit bis zu 160 l/min ausgestattet werden. Die Heckzapfwelle ist serienmäßig verfügbar (540/540 ECO bis 1.000/1.000 ECO). Optional kann zudem eine Frontzapfwelle mit 1.000 oder 1.000 ECO verbaut werden, wohingegen für die 6-Zylinder-Modelle sogar eine DUALSPEED-Frontzapfwelle erhältlich ist. Der Heckkraftheber verfügt über eine Hubkraft von stolzen 9.700 kg, während der effiziente neue Frontkraftheber bis zu 3.800 kg heben kann. Darüber hinaus umfasst das Sortiment von DEUTZ-FAHR auch Ausführungen mit 4.110 kg oder 5.450 kg Hubkraft (bei den Modellen 6190, 6210 und 6230).  

Dank fortschrittlichster und ausgeklügelter Autoguidance- und Telemetriesysteme kommt es zu keinen funktionalen Überlappungen mehr – stattdessen wird Kraftstoff gespart. Nennenswert ist zudem die Auto-Turn-Funktion, mit der der Traktor automatisch im Vorgewende drehen kann. Mit dem iMonitor kann der Bediener alle Maschinenfunktionen steuern. Seine neue Oberfläche ist noch intuitiver und verfügt über praktische neue Funktionen. Über XTEND überträgt der iMonitor den Bildschirminhalt drahtlos auf externe Tablets. So hat man einen besseren Überblick und kann Anbaugeräte von außen – und nicht nur von der Kabine aus – via ISOBUS UT am Tablet einstellen. Außerdem bietet die neue Serie 6 ein Datenmanagement-Paket und SDF Fleet Management im ersten Jahr kostenlos an. Dies ermöglicht Ferndiagnosen und verbessert dadurch den Kommunikationsfluss zwischen Vertragshändler und Fahrer.  

Alle Modelle der Serie können mit ProfiLine-Frontladern der nächsten Generation ausgestattet werden, die eigens für diese Traktoren entwickelt wurden. Mit einer Hubhöhe von bis zu 4,6 Metern und einer Schubkraft von 4.900 sind die neuen Modelle der Serie 6 auch für verschiedenste Ladeaufgaben gerüstet. Fahrkomfort vom Feinsten wird durch einen neuen Aufhängungssensor ermöglicht. Je nach Bedarf an zu ziehenden Anhängern kann die neue Serie 6 mit hydraulischen und/oder pneumatischen Anhängerbremsen ausgestattet werden. Dank der Dual-Mode-Funktion ist es nun möglich, alte und neue Modelle von hydraulisch gebremsten Anhängern anzuschließen. Vorne können die Traktoren 6210 und 6230 mit leistungsstarken trockenen Scheibenbremsen ausgestattet werden. Eine schnelle Reaktion beim Bremsen garantiert der Bremsassistent, der für eine Top-Bremsleistung noch weniger Pedaldruck erfordert. Erstmals sind auch die 4-Zylinder-Modelle in der exklusiven schwarzen Warrior-Version mit bis zu 23 LED-Leuchten erhältlich. Und dank Coming-Home-Funktion steigt der Fahrer nach einem langen Arbeitstag sicher am Parkplatz seines neuen Serie-6-Traktors aus.  

Quelle: DEUTZ-FAHR